Sonntag, 22. Juli 2012

Mein Hugo

Hugo war ja irgendwie das In-Getränk des letzten Jahres. Überall bekam man dieses spritzige Getränk aus Holunderblütensirup, Minze, Eiswürfeln und Prosecco. Auch dieses Jahr findet man ihn noch überall, und alle Welt trinkt Hugo.

Klar habe ich das auch probiert - aber, hmm, naja, für mich ging das, was ich serviert bekam, zu sehr in Richtung süß-pampig und geschmacklos-langweilig. Im kleinen Weißweinglas für mind. 4,50 EUR = einmal und nie wieder. ;-)

HugoDieses Jahr habe ich ja Holunderblütensirup selbst hergestellt. Und einfach selber einen Hugo zusammen gerührt!

Mein Fazit: Wenn man nicht an Sirup, Minze und vor allem Limette spart, schmeckt Hugo prima! :-)









Statt kleiner Weißweingläser tun's auch größere, außerdem eignet sich Hugo auch als Aperitif oder für eine Party, da man ohne Aufwand eine größere Menge davon zubereiten kann.

Zubereitung Hugo
Hier mein Rezept:

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Hugo
Kategorien:Getränke, Cocktail, Holunder, Sommer
Menge:1 Glas (mit ca. 250-30 ml Inhalt)

Zutaten

4-5  Eiswürfel
1/2  Limette
30-50ml Holunderblütensirup; je nach Geschmack
200-250ml Prosecco zum Aufgießen
 Einige Pfefferminzblätter

Quelle

 Erfasst *RK* 11.07.2012 von
 Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die Pfefferminzblätter am Glasrand entlang quetschen, so dass etwas Aroma bzw. die ätherischen Öle am Glasrand haften. Die Blätter ins Glas geben.

Limette vierteln, zwei Viertel über dem Glas ausdrücken, so dass etwas Limettensaft im Glas landet. Limettenstücke und Eiswürfel ins Glas geben. Holunderblütensirup hinzufügen, alles kurz verrühren.

Mit Prosecco aufgießen. Nur ganz kurz umrühren und sofort genießen.

Tipp: Alkoholfrei schmeckt's auch: Dafür einfach den Prosecco durch Sprudelwasser ersetzen.

=====


Tipp: Wenn Ihr Holunderblütensirup kauft, lest Euch bitte die Zutaten durch und investiert lieber ein wenig mehr in gute Qualität. Sog. "Aroma" oder E-Nummern haben meiner Meinung nach darin nichts zu suchen.

Kommentare:

Sylvia hat gesagt…

Was Hugo anbelangt, bin ich immer noch jungfäulich, irgendwie werd ich mit den Holunderblüten nicht warm. Ich bleib wohl dann doch lieber bei Caipi ;-)

Barbara hat gesagt…

@ Sylvia: Ich muss ja zugeben, dass mein Hugo auch wenig von Caipi hat, mit der großen Limettenmenge...

Holunder mag ich interessanterweise sehr sehr gerne, sowohl die Blüten als auch die Beeren und so ziemlich alles, was man daraus machen kann.

ostwestwind hat gesagt…

Mein Hugo, da dachte ich zunächst weniger an den Drink als an meinen meerblauen Käfer, der hieß nämlich "Mein Hugo"

Ulrike @Küchenlatein

sammelhamster hat gesagt…

Ist mir fertig gemixt auch meist zu süß....dann lieber einen Veneziano:-)

mein Ideentopf hat gesagt…

Hallo Barbara
dann versuch es doch mal mit selbstgemachten Minzesirup, schmeckt mir immer noch am besten.
Mein Minzesiruprezept: http://vonollsabissl.blogspot.it/2010/06/minzesirup.html
LG Siglinde

kegala hat gesagt…

so ähnlich mache ich ihn auch, und so mag ich ihn auch :-)
Lieben Gruß
Gaby

Deichrunner's Küche hat gesagt…

da hat mir neulich eine Bekannte von erzählt, wusste bis dato auch nicht, was 'Hugo' ist - aber da ich die Zutaten alle einzeln mag, muss ich mir das auch mal genehmigen! :-)

Liebe Grüße an dich!

Wilde Henne hat gesagt…

Hugo kannte ich auch nicht. Bei uns süffelt man einfach Holunderblütensirup aufgegossen mit Prosecco oder Sekt. Ohne Eis und das ganze «Gemüse» drin. Aber ich probier das mal aus - sofern es denn endlich mal Sommer werden würde.

Bolli's Kitchen hat gesagt…

ich habe noch nie was hier von Hugo gehört, scheint alles nur in D. in zu sein....

Barbara hat gesagt…

@ Ulrike: Ha, das ist ja schön, ein Käfer namens Hugo und dann noch meerblau. Freut mich, wenn ich Dich daran erinnert habe. :-)

@ sammelhamster: Den mag ich ehrlich gesagt nicht so besonders gerne... Aber wahrscheinlich auch, weil er von manchen einfach so übel gemixt wird wie der Hugo. Also auch hier: Selbermixen. :-)

@ Siglinde: Danke für den Tipp! Dein Rezept stibietze ich mir gleich, leider hapert es bei mir dieses Jahr an Minze, ich hatte 3 Sorten im Garten, die sind diesen Winter fast alle eingegangen.

@ Gaby: Wir haben einen ähnlichen Geschmack. :-)

@ Eva Deichrunner: Eben, die einzelnen Zutaten sind gut; mix' ihn Dir am besten auch selber, nach Deinem Geschmack. :-)

@ Wilde Henne: Pur, also Holunderblütensirup mit Prosecco oder Sekt schmeckt natürlich auch gut, aber bei Wärme ist die Variante mit Eis, Limetten und Minze was ganz anderes, schön erfrischend.

@ Bolli's Kitchen: Angeblich auch in Südtirol, da soll der herkommen. Habe ihn letztes Jahr in Italien zumindest nicht gesehen, dort tranken viele Sprizz Veneziano. Dieses Jahr habe ich's immer noch nicht nach Südtirol oder Italien geschafft...

Das ist glaube ich auch typisch deutsch, dass es plötzlich jedes Jahr ein neues In-Getränk geben muss... ;-)

Anonym hat gesagt…

Hallo,

deine Version des Hugos finde ich prima.

Deine Seite hae ich gerade bei der Suche nach einem Pastasotto entdeckt.

Ist toll und ich komme bestimmt öfter vorbei.

lg
grimmel

Barbara hat gesagt…

@ grimmel: Willkommen hier. :-)

Freut mich, wenn Dir mein Hugo und mein Blog gefallen.

Anonym hat gesagt…

Sorry wenn ich hier weiter als anonym poste, aber ich melde michnicht bei Google friends etc. ein.

lg
grimmel

Barbara hat gesagt…

@ grimmel: Du brauchst Dich nicht bei Google anzumelden, Du kannst oberhalb des Anonym Felds auf Name klicken, dort Grimmel eintragen und die Zeile darunter leer lassen - dann bist Du nicht mehr anonym und ich muss Dich nicht manuell aus dem Spam fischen! :-)

Wenn's nicht ganz klar wird, oben auf die Seite Kontakt (links neben Impressum), dort sind Screenshots, die zeigen, wie das Kommentieren mit Namen geht.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin